Smartphones

maXXim

 

 

Hinter der Marke maXXim steht das Unternehmen MS Mobile Services GmbH, eine Tochter der Drillisch AG. Die Smartphone-Tarfe von maXXim gibt es sei 2008. Seitdem sind mehrere Tarife entstanden, die etwas unübersichtlich nebeneinanderstehen, aber durch einen besonders günstigen Minutenpreis überzeugen. Ein Teil der Tarife ist im O2-Netz angesiedelt, andere laufen im Vodafone-Netz.

 

Die Smartphone-Tarife von maXXim sind in erster Linie Handy-Tarife. Einen echten Tarif für Smartphone-Benutzer gibt es fast nicht. Dieser muss erst durch eine Datenflat (Handysurf Flatrate) für den gewählten Handytarif ergänzt werden. Etwas ärgerlich ist, dass der einzige Basistarif mit Datenflat mit derzeit (03/2012) nur 50 MB Surfvolumen etwas sehr knapp bemessen ist.

 

Die Tarifstruktur von maXXim ist etwas verworren. Zunächst gibt es in erster Linie nur günstige Minutentarife, die durch Flatrates für Netze, Daten und SMS ergänzt werden können. Daraus entsteht ein unübersichtliches Gebilde, das viele Optionen zulässt. Nur ein Minutenpaket fehlt. Nutzer müssen genau hinsehen, um einen für sie günstigen Tarif zu ermitteln. Positiv ist hingegen, dass die Tarifwahl durch ein kleines Startguthaben versüßt wird. Damit wird die Einrichtungsgebühr in etwa ausgeglichen. Eine Vertragsbindung gibt es nicht, dafür aber auch kein subventioniertes Smartphone.

 

Die Smartphone-Tarife von maXXim sind durch niedrige Minutenpreise sehr günstig für Wenigtelefonierer. Wer häufig eine SMS verschickt, kann optional eine Flatrate buchen. Eine echte Datenflatrate, die den Namen verdient, kann bei den meisten Tarifen ebenfalls gebucht werden. Diese sind ausreichend groß und relativ günstig.

 

Pro
-    günstige Datentarife
-    günstige Minutenpreise
-    Startguthaben

Contra
-    keine Gesprächsflat
-    unübersichtliche Tarifstruktur
-    kein subventioniertes Smartphone