Smartphones

1&1

 

Die Marke 1&1 gehört zur United Internet AG, die verschiedene Unternehmen im Internet- und Telekommunikationsbereich unter einem Dach vereint. Für Smartphone-Besitzer bietet der als Webhoster bekannt gewordene Anbieter eine besondere Flatrate an, die das Vodafone-Netz nutzt.

 

Die Grundgebühr bei 1&1 ist etwas höher als bei Discount-Anbietern. Zudem ist die Vertragsdauer mit 24 Monaten relativ lang. Zwar gibt es einen Monat gratis, aber nach 24 Monaten steigt zusätzlich der Preis. Alternativ können Nutzer eine feste Laufzeit für eine höhere Grundgebühr vereinbaren und dafür ein subventioniertes aktuelles Smartphone erhalten.

 

Für einen Tarif mit Gesprächs-, aber ohne SMS-Flat ist die All-Net-Flat von 1&1 recht teuer. Zudem ist das beinhaltete Datentransfervolumen nur 500 MB groß. Das reicht zwar in vielen Fällen für Gelegenheitssurfer aus, ist aber eher knapp bemessen. Die Datenflat kann auch nicht optional vergrößert werden, sodass nach Erreichen der Obergrenze unweigerlich die Drosselung auf eine langsame Verbindung erfolgt.

 

Der Smartphone-Tarif von 1&1 ist zwar technisch für alle Smartphones geeignet, die hohe Grundgebühr, die fehlende SMS-Flat im Grundtarif und die begrenzte Datenflat bleiben aber hinter Konkurrenzangeboten zurück. Daher ist der 1&1-Tarif eher etwas für Kunden, die alles aus einer Hand möchten und bereits mit DSL/Telefon oder ihrer Internetseite bei 1&1 sind. Auch die aktuellen Smartphone-Angebote überzeugen trotz der damit verbundenen Vertragsbindung.

 

Pro
-    gute subventionierte Smartphones
-    klare Tarifstruktur

Contra
-    hoher monatlicher Grundpreis
-    lange Vertragsdauer
-    kleine Datenflatrate