Smartphones

Mobiles Internet erfreut sich großer Beliebtheit in Deutschland

Dieser Post wurde am 31. Oktober 2012 in der Kategorie: News veröffentlicht.. Der Artikel wurde von redaktion geschrieben.
smartphone

Die Smartphone-Branche boomt, in diesem Jahr überstieg die Zahl der Nutzer dieser fortschrittlichen Geräte erstmals die Grenze von einer Milliarde. Ein Ende des Wachstums ist noch nicht in Sicht, schließlich sind weltweit gesehen im Schnitt noch ungefähr sechs von sieben Personen ohne ein Smartphone. Die große Nachfrage nach den Mobilgeräten erfreut nicht nur die Hersteller, sondern auch die Telekommunikationsdienstleister – das gilt auch für Deutschland. Wie der Branchenverband BITKOM bekannt gab, wächst der Markt für mobiles Telefonieren und Surfen mit großen Schritten. Seit 2009 legte das Geschäft, das mobiles Surfen möglich macht, jährlich in der Bundesrepublik um zweistellige Prozentbeträge zu. Dieser Trend wird auch in diesem Jahr Bestand haben. Der Verband geht von einem Anstieg um ungefähr 13 Prozent auf 8,5 Milliarden Euro aus. Im Jahr 2005 lag das Marktvolumen der mobilen Datendienste noch bei lediglich vier Milliarden Euro.

 

 

Schub durch LTE erwartet

 

Wie beim Smartphone-Wachstum, so ist auch beim mobilen Internet kein Ende des Booms in Sicht. Im Gegenteil: Durch den Ausbau des neuen Standards LTE rechnen die Experten mit einem weiteren Schub. Zugleich sprach der Branchenverband allerdings auch eine Warnung aus. Im internationalen Vergleich drohe Deutschland beim Ausbau der entsprechenden LTE-Netze zurückzufallen, heißt es in der dazugehörigen Pressemitteilung. Als Problemstelle wird dabei die Bundesnetzagentur genannt, welche die Anträge der Netze mit starken zeitlichen Verzögerungen bearbeite. Gesetzlich ist hier eine Bearbeitungsdauer von sechs Wochen vorgeschrieben, BITKOM dagegen berichtet von durchschnittlich 22 Wochen.

 

 

Weiterer Rückgang der Telefongespräche

 

Ein Rückgang wurde dagegen beim Telefonieren mit dem Handy verzeichnet. In Zeiten des mobilen Surfens und des Versendens von Kurzmitteilungen werden in Deutschland weniger Gespräche geführt: Der Umsatz mit Handy-Gesprächen geht seit 2006 zurück und wird in diesem Jahr bei 12,8 Milliarden Euro liegen. 2005 belief sich dieser Wert noch auf 19,1 Milliarden Euro.

Bild: © ferkelraggae – Fotolia.com

Tags: , , , , , , ,